Über mich

Potenziale wecken, die Welt mitgestalten

Veränderungen gehören für mich zum Leben ganz selbstverständlich dazu. Ich suche mir häufig neue Ziele und liebe es, andere Kulturen kennenzulernen. So reiste ich durch Europa, Australien, Neuseeland und Indien, lebte und arbeitete in den Niederlanden, Kenia, Indonesien und Südafrika. Während dieser Aufenthalte, weit entfernt von dem kleinen Dorf im Landkreis Uelzen, in dem ich im landwirtschaftlichen Umfeld aufwuchs, konnte ich eine besondere Sensibilität für interkulturelle Zusammenarbeit und Teambuilding entwickeln. Auch die auf den Reisen und Auslandsaufenthalten gewonnene Erkenntnis, dass es nicht nur einen Weg gibt, prägt mich bis heute.

In den Niederlanden studierte ich Ergotherapie, was für mich den Grundstein meiner heutigen Arbeit legte: Bedürfnisse und Wünsche von Menschen gemeinsam mit ihnen zu erkennen und sie dazu bringen, sie zu erfüllen. 

Nachhaltigkeit spielt für mich schon lange eine ebenso große Rolle. Mein Wunsch ist es, gemeinsam mit vielen Menschen eine nachhaltige Zukunft zu gestalten. Dies führte mich auch dazu, meinen Master im Fach Nachhaltigkeitsmanagement abzuschließen. Mit viel Einfallsreichtum und Willensstärke setze ich mich nach wie vor für Nachhaltigkeit ein und verknüpfe dabei verschiedenste innovative Ansätze miteinander.

Zum Coaching kam ich über eine Gedankenspielerei mit einer Freundin, die Gründerin ist. Wir hatten 2016 die Idee, Inspirationswochenenden zu veranstalten. Ein Inhalt hätten auch Coachinggespräche sein sollen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich bereits durch meine Arbeitserfahrung in der Psychiatrie viel Erfahrung in der lösungsorientierten therapeutischen Gesprächsführung. Ich merkte, dass mir diese Art der Arbeit liegt und ich das „Handwerkszeug“ weiter professionalisieren wollte. So entschied ich mich dazu, eine Coachingausbildung zu absolvieren. Eine Entscheidung, die ich glücklicherweise getroffen habe, denn heute bin ich sehr begeistert von den gelernten Coachingtools und deren Wirkung.

Veränderungen brauchen Mut und tun manchmal Not: dieser Satz bringt auf den Punkt, was ich auch in meinem eigenen Leben immer wieder erfahren habe. Wenn Potentiale sichtbar werden und sich plötzlich eine Veränderung herauskristallisiert, kann ich nicht mehr wegschauen. Denn in jeder Veränderung stecken ungeahnte Möglichkeiten. Diese ungeahnten Möglichkeiten entdecke ich nun auch gemeinsam mit Coachees in meinen Coachingprozessen. 

 

Coaching stellt für mich einen Weg dar, Menschen dabei zu unterstützen, ihre Visionen zu erkennen und zu verwirklichen.

Qualifikationen

  • Professional Coach: Business Coach und Trainer bei Coatrain in Hamburg Bergedorf, 2019

  • Master of Business Administration: Sustainability Management an der Leuphana Universität Lüneburg, 2019

  • Ausbilder-Eignungsprüfung, Handelskammer Hamburg, 2018

  • Bachelor of Arts: Ergotherapie mit Schwerpunkt Psychische Erkrankungen, Gesundheitsförderung und Menschen mit Behinderung an der Hogeschool Amsterdam, 2012

Fortbildungen

  • Design Thinking, be able, Berlin und Hamburg, 2019

  • Moderation, Viertelzimmer, Hamburg, 2019

  • Projektentwicklung, Institut Lüttering Haus, Hamburg, 2018

  • Ressourcenorientierte Biografiearbeit, Dr. Heidi Völts, Hamburg, 2018

  • Wertschätzende Kommunikation mit Monika Buche, Asklepios Klinik, Hamburg, 2015

  • Summer School Kurs: Entwicklung, Globalisierung und Fragen des interkulturellen Verständnisses, Hogskolen i Oslo, 2011

  • Wahlkurs: Change Management mit dem Schwerpunkt Lernen und Entwickeln, Hogeschool van Amsterdam, 2011